League of Legends Anfängertipps

Jeder, der beginnt League of Legends zu spielen, wird schnell mit dem Ausdruck „Lear to play, noob OMG“ beschmissen, denn jeder Anfang ist schwer und man wird gerade bei diesem Strategie-Spiel nicht von Beginn an die Nase vorne haben und direkt alles beherrschen. Es gehört viel Übung aber auch ein wenig Wissen dazu. Man kann sich demnach ein bisschen vorbereiten, ehe man das erste richtige Spiel startet. Vorab schon mal die Infos, dass man keine League of Legends Riot Points kaufen muss, um das Spiel zu spielen oder gut zu werden. Man kann diese Points lediglich kaufen, wenn man sich bestimmte Spieler oder Welten freischalten will. Playstation Network Guthaben kann man hier aufladen!

Der Einstieg ist das wohl beliebteste MOBA Spiel League of Legends ist nicht einfach und die Community wird es einen spüren lassen, wenn man nicht gut ist. 27 Millionen Spieler, die sehr ehrgeizig sind, beschäftigen sich fast täglich mit diesem Spiel und sind gegenüber Neulingen nicht immer ganz so nett. Wer nicht weiß, was er tut, wird von seinem Team beschimpft und viele lassen sich davon schnell unterkriegen. Das versaut dann auch die Freude am Spiel, was jedoch niemals passieren sollte. Zuerst einmal sollte man sich demnach ein Tutorial anschauen, damit man die Grundlagen des Spieles versteht und besser gerüstet ist. Vasallen töten bringt Gold und Erfahrung und Türme des Gegners zerstören ist auch unablässig. Zuletzt geht es aber darum den Nexus zu zerstören, denn erst dann ist das Spiel gewonnen und alle sind zufrieden. Ab diesem Punkt helfen nur noch LoL Guide und viel Übung sowie lernen von anderen Spielern weiter. So simpel das Spiel auch auf den ersten Blick erscheinen mag, es ist sehr komplex und je nach Champion muss man sich immer wieder andere Taktiken überlegen und sich weiterentwickeln. Es gibt einige grundlegende Tipps, die man sich zu Herzen nehmen kann im 5 vs 5 Modus, den man zu Beginn immer spielen wird. Ein guter LoL Spieler sollte die Kluft kennen. Sie besteht nämlich aus zwei Basen, die sich gegenüberliegen und diese sind durch Lanes miteinander verbunden. Dazwischen gibt es ein Waldgebiet – den Jungle – und auf den Lanes laufen immer wieder Vasallen entlang und werden ganz automatisch und computergesteuert gegen einen ankämpfen, damit man den Nexus nicht so einfach zerstören kann. Im Jungle gibt es außerdem Monster, die man bekämpfen muss. Diese nennen sich Creeps. Wie man sieht, gibt es einiges an Wissen aufzubauen, ehe man antritt und genau das sollte man auch tun, um nicht gleich wieder vergrault zu werden.

Auch interessant...

Die optimalen Badfliesen für das neue Badezimmer finden

Richtig Umsteigen auf E-Zigaretten

Finca Mallorca

So kombiniert man Farben

Tipps zum Wäschetrocknen

Samsung Galaxy S7 im Test

Tipps für ein gemütliches Schlafzimmer

Welches Laufrad wähle ich für mein Kind

KINDERLEICHTE PRALINEN- ZUSAMMEN MIT DEN KIDS PRALINEN HERSTELLEN

Zwiebelschalenprinzip im Herbst und Winter

Das ist das beste Porsche Modell

Kaninchen für Kinder geeignet?

Geld sparen und Geld vermehren – so einfach geht’s

Wie funktionieren CFDs?

Die verschiedenen Verfahren um Immobilien zu bewerten